Investitionen, die unnötigen Kosten vorbeugen

Juni 28, 2020 Von admin

Unfälle, Betriebsstillstände und Krankenstände kosten den Betrieben und dem Staat jährlich Millionen. Durch Prävention und Einhaltung rechtlicher und technischer Bestimmungen, Vorschriften, Gesetze und Richtlinien kann schon einiges an Kosten eingespart werden. Es lohnt sich daher in Schulungen, Präventivmaßnahmen sowie regelmäßige Überprüfungen zu investieren. Aber auch Schutzeinrichtungen, diverse Vorrichtungen und Ausrüstungen senken zum einen Kosten und zum anderen verhindern sie unnötige Ausgaben durch Unfälle.

Wie sehen kostensenkende Investitionen konkret aus?

Schulungen, Weiterbildungen und Fachausbildungen sorgen für die notwendigen Informationen, um im Notfall richtig zu reagieren bzw. Unfälle erst gar nicht entstehen zu lassen. Schutzausrüstungen, wie zum Beispiel Helme, Schutzbrillen, Arbeitskleidung, StahlkappenschuheArbeitshandschuhe sorgen für den nötigen Schutz am Arbeitsplatz. Diese müssen erstens ausreichend und in richtiger Ausführung zur Verfügung stehen und zweitens auch zweckgebunden verwendet werden. Darüber hinaus müssen Geräte, Maschinen und Anlagen mit den dafür vorgesehenen Schutzvorrichtungen ausgerüstet sein.

Steht die Produktion, kostet das weitaus mehr als diese Investitionen. Aufträge können nicht erfüllt werden, das bewirkt einen Rückgang der Aufträge und in Folge sogar die Betriebsschließung. Weniger spektakulär sind Maßnahmen wie Schutzprofile. Dabei handelt es sich um kleine Investitionen mit großer Wirkung. Ähnlich wirkungsvoll sind LeitkegelSchutzprofile werden an strategisch wichtigen Kanten angebracht und sind aufgrund der Farben auch von weitem gut sichtbar. Leitkegel werden in Einsatz- und Gefahrenbereichen platziert. Auch diese tragen eine gut erkennbare Färbung.

Die beiden letzteren Maßnahmen kommen vor allem in den Manövrierbereichen zum Einsatz. Auf Betriebsgeländen werden Güter transportiert, schwere Dinge gehoben und bewegt. Das bietet schon einiges an Gefahrenpotenzial. Im Betrieb ist viel los, da wird schon mal etwas übersehen. Farbig gekennzeichnete Bereiche springen ins Auge. Da passiert dann einfach weniger. Menschen reagieren automatisch besser auf Farben, vor allem Rot. Rot ist eine sogenannte Signalfarbe. Alles, was besonders wichtig oder gefährlich sein könnte, wird in der Regel rot markiert. Die Einsatzfarbe ist Rot. Das zeigt Wirkung!

Die besondere Bedeutung von Schutzprofilen

Neben den physischen Schutzprofilen, die an Ecken und Kanten angebracht werden, gibt es noch sogenannte Sicherheitsprofile. Das heißt, es werden Vorgaben für den Ernstfall für diverse Betriebe, Bereiche, Anlagen, etc. erstellt. In Zeiten der Digitalisierung werden diese für IT-Anlagen erstellt.

Die Vorteile dieser Investitionen!

Neben den bereits erwähnten Vorteilen ergeben sich auch versicherungstechnische. Zum einen werden Prämien reduziert, zum anderen zahlt die Versicherung im Schadensfall meistens, wenn alle Vorkehrungen getroffen und Maßnahmen erfüllt und eingehalten wurden. Das spart zusätzlich Kosten im Schadensfall. Gesetzlich vorgeschriebene Prüfungen finden im Falle von sinnvollen Investitionen ebenfalls weniger oft statt, reduzieren auch Kosten und trotzdem werden alle Anforderungen erfüllt.

Fazit

Investitionen in Sicherheitsmaßnahmen sind nie verkehrt. Sie bringen neben einer enormen Kostenersparnis auch gesetzliche, betriebliche und technische Vorteile.