DIY - Mit diesen Projekten sparst du Geld!

Sparfüchse machen es selbst

Februar 4, 2020 Von admin

Jeder kennt das Problem – der Monat ist noch nicht zu Ende, doch das Geld ist fast schon alle. Dabei ist es so leicht, durch einfache Dinge zu sparen. Wer einfach öfter mal selbst Hand anlegt, liegt dabei zudem auch noch voll im DIY-Trend, der nicht zuletzt auch meist der Umwelt zugute kommt. 

DIY – so bleibt der Geldbeutel länger voll

Richtig viel Geld fließt bei vielen Menschen in Essen, das sie sich bestellen oder unterwegs schnell auf die Hand kaufen. Da können leicht ein paar Hundert Euro im Monat zusammenkommen. Dabei schmeckt selbst gekocht oft auch viel besser und kann vor allem auch viel gesünder sein. Ein guter Trick ist vorkochen. Der Auflauf vom Vortag kann dann in der Mittagspause im Büro aufgewärmt werden. Das gleiche gilt für Kaffee. Statt vielleicht sogar mehrmals am Tag einen To-go-Becher zu kaufen, machen Sie sich zuhause eine Kanne oder füllen Sie sich Ihren eigenen To-go-Becher. Und natürlich ist auch Anbauen eine gute Möglichkeit, um zu sparen. Wer einen eigenen Garten hat kann Erdbeeren oder Tomaten pflanzen. Doch auch der kleine Großstadtbalkon wird leicht zum Kräutergarten, der den Kauf von gefrorenen Kräutern überflüssig macht. Eine weitere Möglichkeit ist Recyceln bzw. Upcyceln. Warum nicht einfach aus einer alten Obstkiste mit ein wenig Farbe ein schönes Osternest basteln oder aus einer Weinkiste ein schönes Regal oder einen Nachttisch entstehen lassen? Mit etwas handwerklichem Geschick werden auch Europaletten zu tollen Wohnzimmertischen oder zur gemütlichen Gartenbank. Werfen Sie zudem auch alte Kleidungsstücke nicht voreilig weg. Sollten diese Ihnen einfach nicht mehr gefallen, dann verzieren Sie diese doch mit schönen Bordüren oder auch mit Aufnähern. Falls diese nicht mehr passen, dann kann aus dem Stoff auch etwas ganz Neues entstehen. Ein Nähkurs kann sich da schnell finanziell auszahlen, wenn aus einer Jeans die neue Handtasche entsteht oder aus einem verzogenen Top neue Putzlappen und Küchenhandtücher werden.

Handwerkern – einfach mal selbst probieren

Fachkräfte können sehr kostspielig sein und sind häufig gar nicht nötig. Toben Sie sich doch mal mit Wandfarbe aus und sorgen Sie für frischen Wind in Ihrer Wohnung. Oder schneiden Sie Ihrem Partner die Haare – notfalls kann der Frisör missglückte Versuche wieder in Ordnung bringen. Reifenwechseln, Ölwechsel beim Auto oder die verstopfte Toilette reinigen, Sie weiden überrascht sein, was man mit gutem Willen alles schaffen kann. Oder Sie bündeln Ihre Fähigkeiten mit Freunden und helfen sich gegenseitig mit dem aus, was Sie am besten können.