sparen mit app

Wie dir Apps beim sparen helfen

Januar 14, 2021 Von admin

Es gibt viele Gründe, um Geld zu sparen. Oft möchte man sich etwas Schönes leisten, die Schulden zurückbezahlen oder einen bewussten Umgang mit Geld lernen. Nicht zuletzt braucht man eine gewisse Summe, auf die man in der Zukunft oder in schwierigen Zeiten zurückgreifen kann. Sparen muss nicht schwierig oder aufwendig sein. Viele Menschen benutzen Spar-Apps auf ihrem Smartphone, um einen Überblick über die Finanzen zu haben. Spar-Apps vereinfachen den Umgang mit Finanzen und geben einen detaillierten Überblick über die Einnahmen und Ausgaben. Ferner können sie dazu motivieren, konsequent an den Sparzielen festzuhalten. Die Spar-Apps können verschiedene Ziele und einen Fokus auf spezifische Bereiche haben. Welche App die richtige Wahl ist, hängt von den eigenen Zielen ab. Im Folgenden werden einige hilfreiche Spar-Apps vorgestellt.

Money Manager und SayMoney

Haushaltsbuch: Money Manager ist eine bekannte Spar-App, die einen Überblick über die Finanzen ermöglicht. Hier kann man seine Einnahmen und Ausgaben manuell eingeben. Daraufhin erstellt die App verschiedene Tages-, Wochen- und Monatsberichte. Dadurch kann man seine Kontobewegungen im Blick behalten. Man vergleicht die Ausgaben mit dem geplanten Budget, wodurch man herausfindet, welche Kaufgewohnheiten geändert werden können. Das Praktische ist, dass Money Manager die Ausgaben automatisch kategorisiert. Alle Berichte lassen sich als Excel-Dokument herunterladen. Bei SayMoney handelt es sich um eine einfach gehaltene Spar-App, die einen Überblick über die Finanzen möglich macht. Die App wurde in einer App Agentur (wie z.B. fkt42) so konzipiert, dass sie die Ausgaben auswertet, filtert, gruppiert und sortiert. So sieht man, wofür die regelmäßigen Ausgaben jeden Monat fließen. Der Vorteil der App ist, dass sie die wiederkehrenden Ausgaben überprüfen kann. Wer Geld sparen möchte, überdenkt gründlich jedes Abo. Regelmäßige Zahlungen für Streaming-Dienste, Zeitschriftenabos oder Fitnessstudio-Mitgliedschaft summieren sich zu einem hohen Betrag.

Wallet und Barcoo

Wallet ist eine beliebte Spar-App, welche die Finanzen in ausführlichen Tortendiagrammen darstellt. Man gibt die Einnahmen und Ausgaben manuell ein. Es gibt ein Premium-Abo für ca. 5 Euro, bei dem die App die Daten direkt von verknüpften Bankkonten übernimmt. So erhält man einen detaillierten Überblick über sein Budget. Aber wer die Desktop-Version oder die App auf dem iPhone benutzt, kann nicht alle Funktionen von Wallet nutzen. Android-Nutzer hingegen profitieren von der Festlegung und Berechnung von Sparzielen. Des Weiteren bekommt man Benachrichtigungen, wenn das Ausgabelimit überschritten wird. Ferner können Android-Nutzer von ausführlichen Finanzberichten profitieren, welche nach Konten kategorisiert und mit Tortendiagrammen visualisiert werden. Wer beim Einkaufen sparen möchte, sollte die Barcoo App ausprobieren. Denn beim Einkaufen lässt sich viel Geld sparen. Die kostenlose App verhindert teure Impulskäufe. Man scannt die EAN, ISBN oder den QR-Code und bekommt einen Preisvergleich. Die App zeigt dem App-Nutzer an, wo das gewünschte Produkt in der Nähe günstiger erhältlich ist. Darüber hinaus informiert die App über die Inhaltsstoffe des Produktes, die Gesundheitsampel und wie nachhaltig es ist.