Diese Garten-Investitionen lohnen sich

Januar 20, 2022 Von admin

Wer einen Garten hat, liebt ihn vermutlich auch und er wird viel Kraft investieren, um die eigene Scholle noch attraktiver zu machen. Ein Garten ist ein kleines eigenes Reich, das nach Herzenslust gestaltet werden kann. Nirgendwo kann man kreativer sein und sich besser erholen als im eigenen Gartenreich.

Der eigene Garten: ein Stück vom Glück

Mit einem Garten verfügt man über ein Stück Natur, das man selbst gestalten und verändern kann. Das Wunderbare ist, dass man mittelbar sieht, was aus der eigenen Hände Arbeit erwächst. Die im Herbst gesteckten Zwiebeln erblühen im Frühjahr zu herrlichen Blumen, aus unscheinbaren Samen erwachsen Kräuter und Gemüsesorten und die Insekten tummeln sich nur so auf den blühenden Rabatten, Stauden und Hecken. Damit tut man auch gleich noch etwas für die Umwelt. Wer Freude an Pflanzen hat (und wer hat die nicht?) und seine jährliche Ernte an Obst und Gemüse steigern möchte, kommt nicht darum herum, einiges zu investieren. Man braucht vernünftige Gartengeräte, die Möglichkeit und Ausstattung, um Regenwasser zu sammeln, und natürlich einen ordentlichen Kompostbehälter, dem der Kompost im Zweijahresrhythmus entnommen werden kann.

Nach der Gartenarbeit kommt die Erholung

Der eigene Garten ist natürlich nicht nur zum Arbeiten da. Nach der Gartenarbeit kommt die Erholung und dafür braucht man idyllische Plätze und attraktive, hochwertige und robuste Gartenmöbel. Eine Investition lohnt sich auch hier, wenn man länger an schönen Gartenmöbeln seine Freude haben will und sie nicht zu jeder Saison neu streichen muss. Auf einem schön gepflasterten Platz unter einer begrünten Pergola, auf einer beschatteten Terrasse oder auf einer blühenden Wiese unter einem Obstbaum machen sich beispielsweise französische Designer Fermob Bänke von hoeppelstadthaus sehr gut. Solche leichten und farbenfrohen Bänke und Gartenmöbel aus Metall sind nachhaltig gefertigt, pflegeleicht, ergonomisch geformt und bequem und erfreuen das Auge. Da kommt die Entspannung ganz von selbst, wenn man auf und an so schönen Möbeln Platz nimmt. Wer doch eher Holzmöbel bevorzugt, ist mit Teakholz am besten beraten. Teak ist so robust, dass man es problemlos auch im Winter im Freien lassen kann.

Zahlreiche Ideen zur Gartengestaltung

Wer einen eigenen Garten hat, dem wird niemals langweilig. Man kann sich immer wieder Projekten widmen, einen neuen Steingarten oder einen Teich anlegen, eine Feuerstelle oder ein Hochbeet errichten oder für die Kinder ein Baumhaus bauen. Eine Kräuterschnecke oder ein Insektenhotel sind auch spannende, nützliche und sinnvolle Projekte. Viel investieren muss man in derlei Vorhaben nicht. Steine und Hölzer finden sich mitunter auch in der Natur oder alte Materialien können wiederverwendet werden. Damit schont man Ressourcen und erschafft etwas mit den eigenen Händen. Auch Gemeinschaftsprojekte sind spannend und schweißen die Familie oder einen Freundeskreis noch enger zusammen. Und nach getaner Arbeit kann das eine oder andere Gartenfest unter freiem Himmel gefeiert werden.

Bildnachweis:

blickwinkel2511 – stock.adobe.com