Geld anlegen: Tipps fürs Investment

August 4, 2022 Von admin

Um für später vorzusorgen, eine Rücklage für Notfälle zu haben oder sich besondere Wünsche erfüllen zu können, ist es notwendig, Geld sinnvoll anzulegen. Vom kaum verzinsten Guthaben auf dem Sparbuch oder einem Tagesgeldkonto über festverzinsliche Sparbriefe und Aktieninvestment bis hin zu kapitalbildenden Lebensversicherungen gibt es hierzu viele Möglichkeiten.

Geld anlegen auf dem Sparbuch oder Tagesgeldkonto

Das kennt man irgendwie noch von früher – erspartes Geld auf dem Sparbuch zu parken, bringt in der heutigen Zeit allerdings keine oder nur sehr wenige Zinsen. Ebenso verhält es sich mit Tagesgeldkonten, bei denen das Investment in unbegrenzter Höhe täglich verfügbar ist. Wer langfristig Geld anlegen möchte, ist mit diesen beiden Produkten weniger gut beraten. Ein Vorteil ist allerdings nach wie vor, dass regelmäßige, meist monatliche Sparraten möglich sind, die das Angesparte schnell weiter wachsen lassen. Für kurzfristige Geldanlagen kann ein Tagesgeldkonto, beispielsweise um sich in naher Zukunft den ein oder anderen Wunsch zu erfüllen, allerdings eine gute Möglichkeit sein.

Geld anlegen in Sparbriefen

Mit der Anhebung des Leitzinses durch die Europäische Zentralbank bekommt man endlich, nach einer jahrelangen Durststrecke, wieder Zinsen auf Guthaben, das für mehrere Jahre zu einem vorher vereinbarten und dann unveränderlichen Zinssatz angelegt wird. Diese Anlageform ist bestens geeignet für alle, die schon eine gewisse Summer gespart haben und für den betreffenden Zeitraum dieses Geld ganz sicher nicht benötigen.

Glückliches Paar

Geld anlegen in Aktien

Wer das Risiko nicht scheut, kann mit einer Investition in einzelne Aktien oder Aktienfonds, bei denen das Vermögen breiter gestreut angelegt wird, eine hohe Rendite erzielen. Die Betonung liegt allerdings auf „kann“, denn im schlimmsten Fall ist der Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Die Form des Investments eignet sich sowohl für bereits angesparte Summen als auch für regelmäßige Sparraten. Von der Möglichkeit, alles auf dieses Pferd zu setzen und andere Varianten der Kapitalanlage nicht zu beachten, sei allerdings dringend abgeraten. Besonders, wenn das Geld zur Absicherung im Alter dienen soll und daher unabdinglich ist, sind Aktien mit großer Vorsicht zu genießen.

Geld anlegen in Lebensversicherungen

Besonders dann, wenn das zu sparende Geld zur Finanzierung im Ruhestand gedacht ist, ist eine kapitalbildende Lebensversicherung eine gute Wahl. Beim Debeka Servicebüro Landau ist man gerne dabei behilflich, das passende Produkt zu finden, um im Alter gut abgesichert zu sein. Durch das Ansparen monatlicher Beträge in einer frei zu wählenden Höhe summiert sich im Laufe der Jahre – je früher die Lebensversicherung abgeschlossen wird, desto besser – das Geld zu einer garantierten Summe. Durch Überschussbeteiligungen seitens des Versicherungsunternehmens sowie variable Verzinsungen kann sich die letztendlich auszuzahlende Versicherungssumme in ihrer Höhe ändern. Je nach abgeschlossener Lebensversicherung kann die Summe auch in monatlichen Raten als eine Art zusätzliche Rente ausgezahlt werden – prima für alle, die aus der gesetzlichen Rente keine großen Zahlungen zu erwarten haben.

Bildnachweis:
Studio Romantic – stock.adobe.com // Olivier Le Moal – stock.adobe.com