umzug-stuttgart-gut-geplant

Umziehen leicht gemacht mit diesen 4 Tipps

April 12, 2021 Von admin

Mit den folgenden Tipps sparst du beim Umzug Geld und Zeit. Durchlesen und Befolgen lohnen sich, weil der Umzug mehr Freude bereitet, wenn an alles gedacht wird.

Tipp 1: Formalitäten vorab regeln

Informiere alle wichtigen Vertragspartner und offizielle Stellen über deine neue Adresse. Falls du dir unsicher bist, ob du wirklich an alle Adressaten gedacht hast, stelle einen Nachsendeauftrag bei der Post. Dieser kostet zwar einen kleinen Betrag, dafür bekommst du die Post automatisch an die neue Adresse – auch, wenn sie eigentlich an den alten Wohnsitz gerichtet war. Auf jeden Fall ummelden solltest du dich beim Einwohnermeldeamt und bei allen Versicherern. Die Anbieter für Strom, Wasser, Gas, Fernwärme und das Internet müssen ebenfalls informiert werden. Generell kannst du die Ummeldung per Mail erledigen. Schreibe aber gleich dazu, dass du dich über eine Bestätigung des Empfangs freust. Falls du von einer Stelle nichts mehr hörst, melde dich noch einmal telefonisch oder postal.

Tipp 2: Altlasten hinter sich lassen

Du wohnst schon lange in deiner alten Wohnung oder ziehst gerade erst von zu Hause aus? Dann haben sich über die Jahre sicherlich viele Dinge angesammelt, die du nichts mehr brauchst. Damit du in deinem neuen Zuhause ganz neu starten kannst und keinen Ballast mitnimmst, solltest du Kleidung, Dekorationen, Möbel und elektrische Geräte genauer unter die Lupe nehmen. Kann man manches noch verkaufen, umso besser! Denke daran, die Sache rechtzeitig bei den lokalen oder den virtuellen Kleinanzeigen zu inserieren. Das Geld kannst du in den Umzug investieren! Findet sich nach zwei bis drei Wochen kein Abnehmer, stelle es zum Verschenken ein. Hauptsache, du hast keinen Aufwand bei der Entsorgung.

Tipp 3: Rechtzeitig geeignete Helfer finden

Sobald du weißt, wer dir beim Umzug zuverlässig hilft, kannst du den Umzug in Stuttgart entspannter entgegenblicken. Möchtest du mit einem Umzugsunternehmen oder lieber mit privaten Helfern umziehen? Hast du wenig Geld, bitte Freunde, Bekannte oder die Familie um Hilfe. Je früher du den Termin ankündigst, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass alle zusagen. Wird es ein großer Umzug, solltest du eventuell in ein Umzugsunternehmen investieren. Hier ist gewährleistet, dass sich die Helfer auskennen und pünktlich sowie zuverlässig zum vereinbarten Termin erscheinen. Plane so früh wie möglich, damit die Umzugsfirma auf jeden Fall noch einen freien Termin hat.

Tipp 4: Angebote einholen und Kosten genau vergleichen

Wenn du dich für eine Umzugsfirma entscheidest, solltest du dir einen Kostenvoranschlag machen lassen. Nimm den Anbieter mit den geringsten Kosten und den besten Bewertungen. Gleiches gilt für Kartons, Verpackungsmaterial und Co.: Hier kannst du sparen, indem du nach Sonderangeboten suchst. Kaufst du gebraucht, bringt das keine Nachteile und die Kosten halten sich im Rahmen. Sofern du privat umziehst und einen Transporter mieten möchtest, gilt ebenfalls: Vorab vergleichen, Preise verhandeln und ausgiebig hinsichtlich der Seriosität recherchieren.